Langsam dürfen wir wieder zurück in das alte Leben

So wie es aussieht, gibt es jetzt endlich ein Szenario zur Wiederaufnahme der gewohnten Freizeitgestaltung.

Der Sport im Freien, wo die Abstandsregeln gut eingehalten werden können, ist schon ab dem 7.Mai erlaubt.

Die Gastronomie darf unter bestimmten Auflagen am 11.Mai wieder öffnen.

Für uns wichtig: Ab Christi Himmelfahrt dürfen auch Hotels und Pensionen wieder öffnen. Das heißt, unsere geplante Radtour könnte doch noch stattfinden. Das wäre eine besonders gute Nachricht.

Ab dem 30.Mai dürfen wir dann auch wieder unseren gewohnten Hallensport ausüben.

Das sind doch gute Nachrichten. Also, bleibt weiterhin gesund und munter. Bis bald…

Euer Webmaster

Frohe Ostertage

Liebe Sportfreunde,

wir alle werden wohl noch lange an diese Zeit zurück denken, an diesen Ausnahmezustand. Vieles hat sich verändert und einiges wird auch in Zukunft so bleiben.

In dieser Zeit entstehen ganz besondere Bilder. Einprägsam sind die Menschen mit Mundschutz. Abstände müssen eingehalten werden. Hände schütteln, sich berühren, sich nahe kommen, das ist in diesen Tagen tabu. In den Nachrichten hört man von immer mehr Infizierten und Toten. Die von der Regierung beschlossenen Maßnahmen schränken unsere lieb gewonnene Freiheit massiv ein. Die Wirtschaft leidet enorm unter der Pandemie. Man hat das Gefühl, dass im Fernsehprogramm nur noch ein Thema vorherrscht.

Aber es gibt Licht am Ende des Tunnels. Der 19. April rückt näher und es scheint so, als könnten die Einschränkungen dann stückweise wieder gelockert werden. Wir werden sehen. In diesem Sinne wünsche ich allen Sportfreunden Frohe Ostern. Wir sehen uns beim Sport.

Euer Webmaster

Heute geht es wieder los !

Liebe Sportfreunde,

das lange Warten hat ein Ende. Der eine oder andere hat diesem Tag sicher, den Kalender anvisierend, das Maßband zentimeterweise abschneidend, das Pflüger-Shirt aus lauter Langeweile zum dritten Mal waschend voller Vorfreude entgegengefiebert.

Jetzt ist es endlich soweit. Heute Abend treffen wir uns wieder wie gewohnt in der Wenneber-Turnhalle. Es sei denn, das Corona-Virus macht uns da einen Strich durch die Rechnung.

Bis jetzt habe ich nichts dergleichen vernommen. Also, bis später…

Euer Webmaster

So sehen Sieger aus !

Am gestrigen Freitag fand das alljährliche Neujahrskegeln in der Emsaue statt.

Leider konnte ich aus beruflichen Gründen (die Rente ist noch nicht gesichert) nicht an diesem Event teilnehmen. Es soll aber (trotzdem) ein schöner Abend gewesen sein.

Der Königspokal ging in diesem Jahr schon zum dritten Mal an unseren erfahrenen Kegelbruder Dieter. Herzlichen Glückwunsch !

Außerdem gab es noch einen weiteren Gratulanten. Unser Sportfreund Christian war zum ersten Mal dabei. Daher ließ es sich Hennes nicht nehmen, ihm aus diesem Anlaß eine Flasche Wein (man kann es nicht genau erkennen) zu überreichen.

Wie ich soeben von Meinolf erfahren habe, ist dieser Preis von Hennes überreicht worden für den Gewinner im Stechen gegen Meinolf.

Ich hatte schon angenommen, es könnte sich auch um die Ersatzausgabe des Pumpenpokals handeln. Nein, dem ist nicht so. Klaus hat den Pumpenpokal lieb gewonnen und möchte diesen daher vorerst nicht aus der Hand geben.

Wir sehen uns beim Sport in der Halle.

Euer Webmaster

WhatsApp chat