Radtour am Samstag

Am gestrigen Samstag hatte Hennes zu einer Tagestour mit dem Rad eingeladen. Der Weg sollte von Herford über Bielefeld und Gütersloh zurück nach Rheda-Wiedenbrück, bzw. nach Oelde führen.

Also bestiegen wir, Hennes, Jürgen, Rudi, Uwe, Wolli und Wolfgang um 8.25 Uhr in Rheda den Zug in Richtung Herford.

Draußen vor dem Kaffee Extrablatt in Herford setzten wir uns zunächst gemütlich zu einer Tasse Kaffee zusammen. Das von Jürgen gewünschte Hefeteilchen gab es erst ab 11.00 Uhr. Daher besorgte er es sich kurzerhand vom Geschäft nebenan. Was sein muß, muß sein.

Anschließend ging es weiter nach Stedefreund, einem kleinen Stadtteil von Herford in südwestlicher Richtung. Rudi hatte am frühen Morgen noch etwas Mühe, den richtigen Tritt zu finden. Und so sorgte ein kurzes Verschalten an einer Steigung sogleich für den ersten technischen Defekt. Die Kette war abgesprungen. Rudi begann sofort mit den Reparaturvorbereitungen, indem er seine Tasche auslehrte, um an das Werkzeug zu kommen.

Jürgen konnte das nicht mit ansehen. Er nahm sich ein kleinen Stock und hievte die Kette wieder auf das Ritzel. Fertig. Froh und glücklich räumte Rudi seine sieben Sachen wieder ein.

Es dauerte noch eine ganze Weile, bis wir die passende Route erwischten. Unterwegs kamen wir an dieser Werbung vorbei. Was mir daran sofort auffiel, das war der Spruch :“Gutes von Gestern“. Ok. Dort gibt es Backwaren vom Vortag. Keine schlechte Idee.

Weiter fuhren wir auf der Engelroute.

Weiter in Richtung Bielefeld.

Der Schildesche Viaduckt entstand schon 1844. Wie wir von Uwe erfuhren, ist der Mittelteil gegen Kriegsende von den Engländern zerstört worden. Daher gibt es an dieser Stelle jetzt ein Teil aus Spannbeton.

Am Obersee legten wir eine Mittagspause ein.

Frage: Wie heißt diese westfälische Spezialität?

Es handelt sich nicht um ein Reibeplätzchen.

Hier enden meine fotografischen Aufzeichnungen. In Isselhorst lud uns Uwe noch zu einem Nachtisch ein. Jeder bekam drei Eisbällchen nach freier Auswahl. Das Eis war ein gelungener Abschluß der schönen Tour.

Hennes und ich fuhren dann über Herzebrock direkt nach Oelde. Die übrige Gruppe fuhr weiter nach Rheda. Schön war’s.

Euer Webmaster

Endlich gibt es ein konkretes Datum

AM 10. September soll es in der Halle endlich weiter gehen mit dem Donnerstagssport.

Wenn uns nicht wieder so ein Tönnies einen Strich durch die Rechnung macht. Wir sind und bleiben zuversichtlich. Die Bestätigung der Anmeldung zu unserem Kurs „Gymnastik für (echte) Männer“ ist uns ja bereits zugeschickt worden.

Allerdings findet man auf der Internetseite der VHS Reckenberg-Ems noch kein solches Kursangebot. Es wird schon werden. Bis dahin…

Euer Webmaster

Langsam dürfen wir wieder zurück in das alte Leben

So wie es aussieht, gibt es jetzt endlich ein Szenario zur Wiederaufnahme der gewohnten Freizeitgestaltung.

Der Sport im Freien, wo die Abstandsregeln gut eingehalten werden können, ist schon ab dem 7.Mai erlaubt.

Die Gastronomie darf unter bestimmten Auflagen am 11.Mai wieder öffnen.

Für uns wichtig: Ab Christi Himmelfahrt dürfen auch Hotels und Pensionen wieder öffnen. Das heißt, unsere geplante Radtour könnte doch noch stattfinden. Das wäre eine besonders gute Nachricht.

Ab dem 30.Mai dürfen wir dann auch wieder unseren gewohnten Hallensport ausüben.

Das sind doch gute Nachrichten. Also, bleibt weiterhin gesund und munter. Bis bald…

Euer Webmaster

Frohe Ostertage

Liebe Sportfreunde,

wir alle werden wohl noch lange an diese Zeit zurück denken, an diesen Ausnahmezustand. Vieles hat sich verändert und einiges wird auch in Zukunft so bleiben.

In dieser Zeit entstehen ganz besondere Bilder. Einprägsam sind die Menschen mit Mundschutz. Abstände müssen eingehalten werden. Hände schütteln, sich berühren, sich nahe kommen, das ist in diesen Tagen tabu. In den Nachrichten hört man von immer mehr Infizierten und Toten. Die von der Regierung beschlossenen Maßnahmen schränken unsere lieb gewonnene Freiheit massiv ein. Die Wirtschaft leidet enorm unter der Pandemie. Man hat das Gefühl, dass im Fernsehprogramm nur noch ein Thema vorherrscht.

Aber es gibt Licht am Ende des Tunnels. Der 19. April rückt näher und es scheint so, als könnten die Einschränkungen dann stückweise wieder gelockert werden. Wir werden sehen. In diesem Sinne wünsche ich allen Sportfreunden Frohe Ostern. Wir sehen uns beim Sport.

Euer Webmaster

WhatsApp chat